Wir benötigen Futterspenden für Hunde und Katzen.

Smoost

Suchen

Spendenbutton

 

spenden

 

 

 

 

 

TV38

Tiernotruf

 

 

 

 Braunschweigische Landessparkasse

 Spenden: IBAN DE26 2505 0000 0199 9373 84

Patenschaften: IBAN DE48 2505 0000 0199 9373 76


Infos zur Tiervermittlung


In der Vermittlung unserer Tiere sind wir sehr gewissenhaft. Wir kennen unsere Tiere und wissen sehr genau welche Ansprüche und Eigenschaften sie haben. Grundsätzlich gehen wir auf die Bedürfnisse unserer Schützlinge ein, so dass sich nicht der Mensch das Tier aussucht, sondern das Tier den Menschen.

Nur so kann eine dauerhafte, glückliche Beziehung entstehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, denn wir wollen unsere Schützlinge in wirklich gute Hände wissen und es muss einfach passen. Eine ordentliche Vermittlung kann auch nicht in 5 Minuten erfolgen, also nehmen Sie sich bitte Zeit für Gespräche und dem persönlichen Kennenlernen.

 

Unsere Tiere werden auch nicht verschenkt!

 

Die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!?subject=Vermittlung"> Bewerbung

Wenn Sie sich per Mail um ein Tier bewerben wollen, geben Sie bitte Ihren Namen und Anschrift, Telefonnummer, den Namen des Tieres, die Art und Rasse an. So kann es nicht zu Verwechslungen kommen. Bereits vor der Kontaktaufnahme sollten Sie sich natürlich darüber im klaren sein, welche Tierart Sie suchen.

Pauschale Aussagen wie: "Ich suche einen Hund." oder "Ich suche eine Katze.", sind nicht aussagekräftig und erschweren uns nur unsere Arbeit. Vermerken Sie eine Festnetznummer (aus Kostengründen erfolgt kein Rückruf in Mobilfunknetze) und die Erreichbarkeit für evtl. Rückfragen. Mails, die weder Name noch Anschrift enthalten, werden nicht bearbeitet und sofort gelöscht. Weiterhin erwarten wir eine kurze Beschreibung Ihrer Person oder Familie, sowie die detaillierten Angaben zu der beabsichtigten Haltung des Tieres.

Anschließend bekommen Sie einen Fragebogen (Vertragsbestandteil) zugesendet, den wir ausgefüllt und unterschrieben zur Vorkontrolle benötigen. Zur Besichtigung eines Tieres muss grundsätzlich ein Termin vereinbart werden, da wir alle unsere Arbeiten ehrenamtlich verrichten und die Tiere privat versorgt werden, also kein Tierheim sind.

Die Vorkontrolle

Nach der Bewerbung erfolgt durch den Verein eine Vorkontrolle (VK), bei der wir uns das künftige Zuhause ansehen, denn unser Schützling soll es letztendlich rund herum gut haben und problemlos ins neue Heim einziehen dürfen. Vielleicht gibt es dabei noch die eine oder andere Frage, um auch wirklich alles für die Ankunft des neuen Haustieres vorbereiten zu können. Sollte es uns auf Grund der Entfernung nicht möglich sein persönlich die Vorkontrolle durchzuführen, wird eine andere Tierschutzorganisation damit beauftragt. Erst nach einer positiven Vorkontrolle darf man auf eine Vermittlung hoffen.

Der erste Kontakt

Anschließend möchten wir die Interessenten persönlich kennen lernen. Nehmen Sie sich bitte dafür Zeit, denn in der Regel gibt es viele Fragen zu beantworten. Danach können Sie das gewünschte Tier in seiner gewohnten Umgebung erleben. Bei der Vermittlung von Hunden ist auch ein gemeinsamer Spaziergang erforderlich, vielleicht sogar mehrere Besuche, wenn Wauwi nicht ganz einfach ist. Die "Chemie" zwischen Mensch und Tier muss stimmen. Bedenken Sie jedoch dabei, dass wir kein Tierheim sind und zuvor ein persönlicher Kennenlern-Termin ausgemacht wird.

Der Vertrag

Selbstverständlich wird ein ordentlicher Übernahme- bzw. Nutzungsvertrag gemacht. Er enthält unter anderem die Daten des Vereins und des Übernehmers bzw. Nutzers. Weiterhin werden die Daten des Tieres, medizinische Behandlungen, besondere Charaktereigenschaften, die bisherige Fütterung und der Gesundheitszustand festgehalten. 

Zudem werden alle vertraglichen Rechte und Pflichten der Parteien darin geregelt. Hunde, Katzen und Kleintiere werden kastriert abgegeben bzw. sind vom Übernehmer zu kastrieren, wenn dies noch nicht erfolgt ist. Die Tiere bleiben zunächst Eigentum des Vereins. Wer nicht bereit ist einen solchen Vertrag in vollem Umfang zu akzeptieren sollte den Weg zu uns erst gar nicht antreten.

Die Spende

Eine Spende zur Übernahme eines Tieres sollte eigentlich selbstverständlich sein. Mit dieser Spende sollen die erfolgten tierärztlichen Behandlungen (z.B. Impfung, Entwurmung, Kastration, Transponder, etc.) und die Versorgungskosten abgedeckt sein. Auch dient die Spende als Sicherheitsleistung für das weitere Wohl des Schützlings, denn unsere Verantwortung für das Tier endet nicht mit der Übernahme.

Bitte bedenken Sie, dass die tatsächlichen Kosten eines Tieres in der Regel nicht annähernd durch eine Spende abgedeckt sind. Wir würden uns daher über einen zusätzlichen Betrag, einer Mitgliedschaft oder Patenschaft sehr freuen. Nur so können wir unsere Tierschutzarbeit fortsetzen.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für unsere gewissenhafte Handhabung, denn nur so können wir eine Fehlvermittlung weitgehend ausschließen. Wer allerdings der Meinung ist, wir sollten doch froh sein, dass wir unsere Viecher los werden, hat sich geirrt. Wir haben keine Viecher!

Herzlichen Dank für Ihren Besuch.

Schauen Sie doch mal wieder rein.

Notfalltelefon:

01 72 / 1 01 17 76

Webmaster:

Internet, Fotos und Texte

Silvia Quittkat