Spendenaufruf und aktuelle Informationen zu Benny

 

Wir möchten uns an dieser Stelle zunächst einmal bei allen bedanken, die Benny mit einer Spende unterstützen.

Jeder Euro hilft und kommt direkt unserem Benny zugute.

 

06.01.2022

Unfall und Notversorgung/Stabilisierung bei Dr. Linde in Langelsheim

Diagnose: Rippenserienfraktur, Pericarderguß, Abdominale Blutungen, Dyspnoe, div. Verletzungen an den Gliedmaßen

Zustand: kritisch

Kosten: Rechnungsbetrag 189,76 Euro

Spendeneingang: 50,- Euro

06.01.2022

Aufnahme zur stationären Behandlung in der Tierklinik Hungerbühler in Salder

Diagnose: s.o., Pneumothorax, zusätzlich eine Hüftluxation (OP notwendig, jedoch derzeit nicht möglich), Untertemperatur, Dehydrierung

Zustand: kritisch

07.01.2022

Zustand: kritisch, leichte Verbesserung zum Vortag, Futteraufnahme erfolgt, Kotabsatz, kein Urinabsatz

Kosten: derzeit bei ca. 1.000,- Euro

08.01.2022

Zustand: kritisch, noch Untertemperatur, Futteraufnahme, Kotabsatz, Urinabsatz, Verbandswechsel, etc.

09.01.2022

Zustand: weitere Verbesserung, noch immer Untertemperatur, vermutlich unterschwelliger Infekt, Lunge arbeitet wieder selbstständig, gute Futteraufnahme, Kot und Urin normal

10.01.2022

Zustand: weitgehend gut, sämtliche Blutwerte im Normbereich, Röntgenbefund negativ; Antibiose, Schmerztherapie und Wundbehandlung weiterhin erforderlich, kann zunächst entlassen werden, nach weiterer Verbesserung des Zustands wird ein Termin zur Operation der Hüftluxation vereinbart

Kosten: ca. 1.550,- Euro zzgl. Medikamente

voraussichtliche Kosten für die anstehende Hüftoperation liegen bei ca. 800,- bis 1.000,- Euro

Spendeneingang: 215,- Euro (ingesamt 265,- Euro)

10.01.2022 - 19.00 Uhr

Benny ist wieder Zuhause. Er braucht noch viel Ruhe, wenig Bewegung und darf nur kurz vor die Türe zum Gassigang. Man merkt natürlich noch deutlich, wie schwach er ist. Er hat auch stark abgenommen.

Abschlussrechnung: 1.729,54 Euro

Spendeneingang: 20,- Euro (insgesamt 285,- Euro)

11.01.2022 - 10.30 Uhr

Zustand: Gut, frisst mit großem Appetit, Kot und Urin normal, am liebsten würde er wieder richtig herumtollen und muss ständig gebremst werden. Vorstellung bei unserem Tierarzt zur Behandlung und Besprechung der weiteren Maßnahmen.

Spendeneingang: 400,- Euro (insgesamt 685,- Euro)

12.01.2022 - 11.00 Uhr

Zustand: Er macht gute Fortschritte, Heilungsprozeß der oberflächlichen Wunden sehr gut, Verbände abgenommen, bewegt sich den Umständen entsprechend gut, zeigt sich sehr agil und futtert immens.

Spendeneingang: 35,- Euro (ingesamt 720,- Euro)

13.01.2022 - 10.00 Uhr

Zustand: Unverändert gut, weitere Medikamentengabe, Gewicht stabilisiert sich

Spendeneingang: negativ

14.01.2022 - 10.30 Uhr

Zustand: Sehr lebhaft und möchte wieder "Gas geben", insgesamt sehr zufriedenstellend, nach wie vor Medikamentengabe

Spendeneingang: 10,- Euro (insgesamt 730,- Euro)

15.01.2022 - 9.30 Uhr

Zustand: Weitere Verbesserung des Gangwerkes, Wundheilung sehr zufriedenstellend, guter Appetit, Kot und Urin normal, weiterhin Antibiotikagaben

Spendeneingang: negativ

19.01.2022 - 10.00 Uhr

Keine bemerkenswerte Vorkommnisse. Entlastung des linken Hinterbeines, ansonsten bombenfit.

Spendeneingang: 30,- Euro (insgesamt 760,- Euro)

08.02.2022

Benny seine Blutwerte sind noch nicht ganz in Ordnung, die angedachte OP wurde erst einmal zurückgestellt.

Spendeneingang: 50,- Euro (insgesamt 810,- Euro)

09.02.2022

Spendeneingang: 50,- Euro (insgesamt 860,- Euro)

22.02.2022

Spendeneingang: 100,- Euro (insgesamt 960,- Euro)

04.04.2022

Spendeneingang: 20,- Euro (insgesamt 980,- Euro)

Tierhilfe Seesen u. Umgebung e. V.

Thüringer Straße 34

38723 Seesen

Bitte nur im äußersten Notfall anrufen.

01 72 / 1 01 17 76

Telefon: 0 53 81 / 94 25 35

Mail: tierhilfe-seesen@web.de