Wer ist für Fundtiere zuständig?

Für Fundtiere (Tiere, die nicht der Natur angehören) aus dem Bereich Seesen ist zunächst einmal das Ordnungsamt der Stadt Seesen zuständig. Dort sollen Fundtiere unverzüglich gemeldet werden. Die Stadt Seesen prüft das Tier auf einen Transponder und sorgt dann für die Unterbringung in einem Tierheim.

Sollte das Ordnungsamt nicht erreichbar sein, so melden Sie bitte Fundtiere bei der nächsten Polizeidienststelle.

Bei kranken oder verletzten Tieren kann auch ein ansässiger Tierarzt kontaktiert werden, wenn Ordnungsamt oder Polizei nicht erreichbar sein sollten. Dem Finder entstehen dadurch in der Regel keine Kosten.

Mitunter nehmen auch Tierheime Fundtiere ohne vorherige Meldung an, was jedoch vorab telefonisch erfragt werden sollte. Zuständig für Seesen ist das Tierheim Goslar.

Wenn Sie ein Tier gefunden haben, geben Sie bitte an um welche Tierart es sich handelt, in welchem Zustand sich das Tier befindet, den genauen Fundort und Name/Anschrift des Finders. Sichern Sie es bitte bis zum Eintreffen von Hilfe und schützen Sie sich selber vor Verletzungen.

Bei einem Totfundtier ist die Stadt Seesen innerorts zuständig, außerorts die Straßenmeisterei. Legen Sie bitte das tote Tier beiseite, melden Sie es der entsprechenden Stelle und um alles Weitere wird sich dann gekümmert.

Tierhilfe Seesen u. Umgebung e. V.

Thüringer Straße 34

38723 Seesen

Bitte nur im äußersten Notfall anrufen.

01 72 / 1 01 17 76

Telefon: 0 53 81 / 94 25 35

Mail: tierhilfe-seesen@web.de